Wie schnell wirken Probiotika?


schnelle Wirkung
© Fiedels / Fotolia

Bei Probiotika handelt es sich um lebensfähige Mikroorganismen, die über den Verdauungstrakt aufgenommen werden und sich in der Darmflora vermehren sollen. Dabei erzielen sie verschiedene positive Effekte auf den Körper und die Gesundheit.

Bei den lebensfähigen Mikroorganismen handelt es sich um sogenannte gesunde Darmbakterien. Diese befinden sich in einer intakten Darmflora und unterstützen den menschlichen Körper bei verschiedensten Prozessen – so zum Beispiel im Hinblick auf die Verdauung oder Stärkung des Immunsystems.

Wird die Darmflora gestört, weichen die gesunden Darmbakterien den sogenannten schädlichen Darmbakterien. Ursache für die Störung der Darmflora können chronische Darmerkrankungen oder Infektionen sein. Wird das Gleichgewicht der Darmbakterien gestört, verliert der Körper eine wichtige Unterstützung.

Nimmt die Anzahl der schädlichen Darmbakterien um mehr als 15 % zu, verliert die Darmschleimhaut ihren natürlichen Schutzmechanismus und das Immunsystem wird geschwächt. Krankheitserreger können nun leichter in den Blutkreislauf gelangen und Schaden anrichten. Auch die Verdauungsprozesse werden durch die verminderte Anzahl von guten Darmbakterien in ihren Funktionen eingeschränkt. So können zum Beispiel Verdauungsstörungen wie Durchfälle oder Verstopfungen auftreten.

Welchen Nutzen erzielen Probiotika bei einer gestörten Darmflora?

Mit der Einnahme von Probiotika wird die Ansiedlung der gesunden Darmbakterien gefördert. Somit wird das natürliche Gleichgewicht der Darmflora wiederhergestellt, während die Funktionen des Darms aufrechterhalten werden. Probiotika können vorbeugend oder als konkrete Behandlungsmethode bei verschiedenen Problemen eingenommen werden.

Wie schnell wirken Probiotika im Körper?

Probiotika können in einigen Fällen kurz nach der Einnahme wirken. So ist zum Beispiel die Behandlung von akuten Durchfällen nach einer Antibiotikaeinnahme möglich. Hier wird die Wasserresorption der Darmzellen angeregt, die überschüssiges Wasser aus dem Darm wieder in den Körper aufnehmen. Spätestens 24 Stunden nach der Einnahme sollte der Durchfall behandelt sein.

In den meisten Fällen wirken die Probiotika jedoch auf längere Sicht im Körper. Dafür ist jedoch eine regelmäßige Einnahme in der erforderlichen Menge von Nöten. Die gesunden Darmbakterien bekommen die Chance, sich im Darm zu vermehren und somit das Gleichgewicht der Darmflora wiederherzustellen. Bei der regelmäßigen Einnahme sollte die Darmflora nach circa 14 Tagen wieder vollkommen hergestellt sein. Während dieser Zeit kommt es vor allem im Darm auch zur Verbesserung der verschiedenen Körperfunktionen. Diese haben sich ebenfalls nach circa zwei Wochen vollständig regeneriert.

Somit ist auch eine vorbeugende Einnahme von Probiotika möglich, in einigen Fällen sogar empfehlenswert. Bei einer regelmäßigen Einnahme wird die vermehrte Ansiedlung von schädlichen Darmbakterien verhindert. Der natürliche Schutzmechanismus des Darms wird dauerhaft gefördert und stärkt das Immunsystem. Auch die Verdauung wird stetig angeregt und ermöglicht eine optimale Nährstoffaufnahme.

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (79 votes, average: 4,75 out of 5)
Loading...