Was ist probiotischer Joghurt?


Probiotischer Joghurt
© ji_images / Fotolia

Die griechische Wendung „pro bios“ bedeutet so viel wie „für das Leben“ und umschreibt den Begriff „probiotisch“ damit voll und ganz. So enthalten zum Beispiel probiotische Joghurts verschiedene lebende Mikroorganismen, die unsere Gesundheit positiv beeinflussen. Hierbei handelt es sich um Laktobazillen und Bifidobakterien. Diese zählen zu den bekanntesten Vertretern körpereigener Milchsäurebakterien-Arten, die sich bevorzugt im menschlichen Darm ansiedeln.

Diese Milchsäurebakterien werden dem Joghurt zugesetzt und sollen sich nach dem Verzehr im Körper ansiedeln. Ihr bevorzugter Lebensraum ist dabei der Darm. Dort können sich die Milchsäurebakterien perfekt vermehren und ihre positiven Wirkungen auf den Körper hervorrufen.

Übersicht probiotischer Kulturstämme:

  • Bifidobacterium bifidum
  • Lactobacillus acidophilus
  • Bifidobacterium longum
  • Lactobacillus rhamnosus
  • Lactobacillus casei

Funktionen der Milchsäurebakterien im Körper

Nachdem sich die Mikroorganismen im Darm angesiedelt und vermehrt haben, können sie ihre positiven Wirkungen perfekt entfalten. Dabei unterstützen sie zunächst die vorhandenen Darmbakterien bei der Verdauung. Daneben wird den Milchsäurebakterien eine Stärkung des Immunsystems nachgesagt. Zudem können die kleinen Helfer aber auch den Cholesterinspiegel im Körper senken und für ein allgemeines Wohlbefinden sorgen.

Wirkung des probiotischen Joghurts

Probiotischer Joghurt steht vor allem im Zusammenhang mit der Behandlung von akuten Durchfällen, bedingt durch die Einnahme von Antibiotika. Die Milchsäurebakterien im angereicherten Joghurt sollen sich sehr schnell im Darm ansiedeln und dabei eine gesunde Darmflora begünstigen. Akute Durchfälle während einer Behandlung mit Antibiotika entstehen in den meisten Fällen durch ein Ungleichgewicht der körpereigenen Darmflora. Dank der Milchsäurebakterien können auch krankheitserregende Darmbakterien besser bekämpft werden. Die Verdauung wird angeregt und das körpereigene Abwehrsystem gestärkt. So können die akuten Durchfälle optimal gelindert werden.

Probiotische Joghurts ungesund?

Für gesunde Menschen stellt der Verzehr von probiotischen Joghurts keine gesundheitliche Beeinträchtigung dar. Werden die Milchsäurebakterien im Darm nicht mehr benötigt, werden sie einfach mit ausgeschieden. Jedoch sollten Menschen mit einem geschwächten Immunsystem Abstand von diesen Produkten nehmen. In ihrem Fall könnte der Verzehr sogar gesundheitsschädlich sein, da ein Überschuss an Milchsäurebakterien nicht ausgeschieden wird. Siedeln sich zu viele künstliche Milchsäurebakterien im Darm an, verdrängen sie die vielen körpereigenen Darmbakterien, die für den Körper und die Gesundheit einen großen Nutzen haben. Diese sollen ja eigentlich in ihren Aufgaben unterstützt werden und zum Beispiel verhindern, dass Krankheitserreger über den Darm in den Blutkreislauf gelangen. Ist diese Schutzbarriere nicht mehr da, kann es zu Lungenentzündungen, Hirnhautentzündungen oder gar einer Blutvergiftung kommen.

Können probiotische Joghurts täglich verzehrt werden?

Für einen gesunden Menschen ist der tägliche Verzehr von probiotischen Joghurts möglich, erzielt nur keinen nennenswerten gesundheitlichen Nutzen. Da die Darmflora intakt ist, werden die Milchsäurebakterien einfach wieder ausgeschieden. Probiotischer Joghurt enthält zudem viele Kalorien und Zucker. Diese passen nicht zwingend in eine bewusste Ernährung. Die Joghurts sollten daher nur bei der Behandlung von akuten Durchfällen eingesetzt werden.

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (27 votes, average: 4,55 out of 5)
Loading...